Holly Golightly with her Band

Holly Golightly kommt zurück! Diesmal im Herzen von Ehrenfeld!
Den support machen Black Henbane

Die Queen des englischen Twang überraschte 2015, nach acht Jahren Bühnenabstinenz in Europa, mit der Albumveröffentlichung „Slowtown Now!“ und allen Erwartungen übertreffenden, teils ausverkauften Konzerten in 2016/2017. Im November 2018 erschien mit „Do The Get Along“ ein weiteres Album, wiederum eingespielt mit ihrer kompletten Band.

Holly Golightly with her Band weiterlesen

Escht Kabarett

... hellauf im BüzE

„Ein gemütlicher Dezembernachmittag
mit Klaus Renzel, dem folklorischen Allroundkünstler,
und Albäät, dem urkölschen Geschichtenerzähler,
sowie Amrita an der Waffel“

Reservierung:

Dagmar Hermes-Sponheimer
0221 / 546 21 75
d.hermes-sponheimer@bueze.de

Donnerstag, 05. Dezember,
Einlass 14:30 Uhr, Beginn 15:00 Uhr,
Eintritt 5,-€ (incl. einer Tasse Kaffee und einer Waffel)

Unser neues Quartalsprogramm ist da!

Unser Programm für das 4. Quartal 2019 liegt ab sofort im Infobüro für Sie bereit.
Im praktischem Kalenderformat, eignet es sich perfekt zum aufhängen z.B. an Kühlschrank oder Pinnwand. Holen Sie sich jetzt Ihr Exemplar und nehmen Sie gerne noch weitere für Freunde und die Nachbarschaft mit.

Zum abspeichern und selbstausdrucken:
BüzE_Monatsprogramm_ OKT-DEZ _web
BüzE_Monatsprogramm_Termine_ OKT-DEZ _2019_web

Unser neues Quartalsprogramm ist da!

Unser Programm für das 3. Quartal 2019 liegt ab sofort im Infobüro für Sie bereit.
Im praktischem Kalenderformat, eignet es sich perfekt zum aufhängen z.B. an Kühlschrank oder Pinnwand. Holen Sie sich jetzt Ihr Exemplar und nehmen Sie gerne noch weitere für Freunde und die Nachbarschaft mit.

Zum abspeichern und selbstausdrucken:
BüzE_Monatsprogramm_JULI-August_web
BüzE_Monatsprogramm_Termine_JUL-SEP_2019_web

Kinder stärken – Gruppenangebot für Kinder in Trennungssituationen im BüzE (Altersgruppe: von 7 bis 11 Jahren)

Begleitet von Frau Große und Herr Shashtari der Familienberatungsstelle Köln Ehrenfeld

Trennung bedeutet Veränderung. Mit der Trennung der Eltern beginnt für die Kinder eine Zeit der Unsicherheit und Neuorientierung. In dieser schwierigen Situation brauchen Kinder die Gewissheit, dass sie mit ihren Gefühlen und Sorgen nicht alleine sind. In kleinen Gruppen haben die Kinder die Möglichkeit, sich spielerisch mit dem Thema Trennung auseinander zu setzen und sich auszutauschen. Durch Spiele und kreatives Gestalten lernen sie ihre Stärken wahrzunehmen. Dadurch werden neue Wege der Bewältigung eröffnet.

Kinder stärken – Gruppenangebot für Kinder in Trennungssituationen im BüzE (Altersgruppe: von 7 bis 11 Jahren) weiterlesen

Euer Ort im Veedel

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld (BüzE) hat ab sofort große Kapazitäten im Konzert- und Veranstaltungssaal frei und sucht neue Freund*innen für das gute Leben im Veedel!

Ehrenfeld unterliegt einem ständigen Wandel: Altes wird neu belebt, wird veredelt, fällt aber auch häufig weg. Dann geht die Suche weiter. Und jetzt kann das BüzE euer Ort im Veedel werden.

Euer Ort im Veedel weiterlesen

YourBase

Du hast Stress, Fragen oder Probleme?
Ganz egal ob…
                   – mit der Polizei oder dem Gericht,
                   – weil du keine Wohnung oder Schulden hast,
                   – in der Schule oder Ausbildung,
                   – mit der Familie oder mit Freunden,
                   – zum Thema Liebe und Sexualität

Oder Du fühlst dich einfach scheiße und weißt nicht wohin?

Du bist zwischen 12 und 27 Jahren, bei uns bekommst du Unterstützung!
Du kannst mit uns über alles reden.
Schreib uns, ruf an oder komm vorbei!

YourBase ist für dich:
                    – Anonym
                    – Vertraulich
                    – Kurzfristig
                    – Kostenlos

Offene Sprechstunde:
Montag: 10 – 14 Uhr
Dienstag: 10 – 17 Uhr, ab 13 Uhr wechselndes Freizeitangebot
Mittwoch: 10 – 14 Uhr
Donnerstag: 10 – 17 Uhr, ab 13 Uhr Kochangebot

Ansprechpartnerinnen:
Laura Nümm
l.nuemm@bueze.de
0176 36303905

Vanessa Dick
v.dick@bueze.de
0176 56701297

Zum YourBase Flyer

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds