Stadtgespräch

Lebendige Demokratie durch gute Beteiligungskultur

Einladung zum Stadtgespräch am 22. März 2017, 19:00 – 22:00 Uhr,
im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Straße 429

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kölnerinnen und Kölner,

wie wollen wir zukünftig miteinander leben? Diese Frage prägt meine Arbeit als Oberbürgermeisterin. Wie gelingt es uns gemeinsam, in Zeiten knapper Ressourcen den Herausforderungen der modernen, sich immer schneller entwickelnden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig den hier lebenden Menschen das Heimatgefühl zu erhalten und einen Ort des Dazugehörens zu schaffen. Die aktuelle Debatte um die Integration von Flüchtlingen zeigt dies in aller Deutlichkeit. Dieser Ausgleich gelingt nur in einer lebendigen Demokratie.

Unter einer lebendigen Demokratie verstehe ich eine Gesellschaft, in der Jeder/Jede nach den eigenen Möglichkeiten seinen/ihren Beitrag leistet. Ein gutes Zusammenleben ist nur im Dialog mit Menschen aus allen Berufen und Bereichen zu erreichen, wenn sich möglichst viele einmischen und auch dort etwas bewegen wollen, wo es nicht um die eigenen Zuständigkeiten geht.

Weiterlesen

Stellenausschreibung Honorarkraft im pädagogischen Bereich

Betreuer*innen für eine Ferienfreizeit

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld ist als soziales und kulturelles Zentrum seit 36 Jahren wichtiger Akteur in der Unterstützung von benachteiligten Gruppen im Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld. Die Arbeit basiert auf den Grundprinzipien: Lebensweltbezug; Nutzer*innenorientierung; Bürger*innennähe; Selbsthilfe zur Selbstorganisation; Bürgerbeteiligung; emanzipatorische Arbeit; Vernetzungsarbeit.
Für unsere Ferienfreizeit für Kinder suchen wir Begleiter*innen. Wir fahren mit 20 Kindern aus Ehrenfeld vom 30.07. – 06.08.2017 nach Burg in den Spreewald und werden dort ein abwechslungsreiches Programm mit Schwimmengehen, Wandern, Sport, Floß- und Kanufahrten, Nachwanderung etc. veranstalten. Für die 20 Kinder sind vier Betreuungspersonen vorgesehen.
Die Betreuer*innen sollten Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen vorweisen und Interesse für die aktive Mitgestaltung des Freizeitprogrammes aufbringen, Verantwortungsbewusst sein und Grenzen setzen können. Unternehmungslust und die Fähigkeit und Freude an Teamarbeit sind vorausgesetzt. Das Team soll aus 2 Männern und 2 Frauen bestehen.

Weiterlesen

Bürgerzentrum Ehrenfeld stellt neues Projekt „Gemeinsam.Ehrenfeld.gestalten“ vor

Am heutigen Montag informierte das Bürgerzentrum in Ehrenfeld über aktuell laufende Projekte und Entwicklungen in der Geflüchtetenarbeit. Ein Projekt das bereits im vergangenen Jahr startete nennt sich „Gemeinsam.Ehrenfeld.gestalten“. Ziel des Projektes zur Integration von Geflüchteten, sei die Unterstützung der Geflüchteten und ehrenamtlich Engagierten zur Selbstorganisation im Stadtteil. Im Interview mit report-K sprechen Andreas Pöttgen, Geschäftsführer des Bürgerzentrum Ehrenfeld und Xenia Kuhn, Projektleitung Geflüchtete und Quartiersmanagerin, über das aktuelle Projekt.

Treffpunkt für männliche Geflüchtete: Ab 12.12. wöchentlich im BüzE!

Wir treffen uns jeden Montag von 18 bis 21 Uhr
Zusammen wollen wir Quatschen, Karten, Tischtennis, Billard oder
Tischsoccer spielen, Musik hören und einen Tee oder Kaffee zusammen trinken.
So kannst du neue Freunde finden und Kontakte knüpfen!
Die Einladung ist kostenlos und für alle Männer von 18-30 Jahren.
Anas und Jan freuen sich auf euch!

We meet every Monday from 6 pm to 9 pm
Together, we want chat with you or play cards, table tennis, billiards
or table soccer, listen to music and drink a tea or coffee together.
So you can find and make new friends !
The invitation is free and for all men 18-30 years.
Anas and Jan are looking forward to meeting you!

نحن مجتمعين كل اثنين من الساعة ٦ المسا حتى ٩
ندردش سوا، نلعب شدة، بينغ بونغ، بلياردو، فيشة، نسمع موسيقى ونشرب كاسة شاي
او فنجان قهوة.
نتعرف ع بعض اكتر ونجمع اصدقاء اكتر !
الدعوة مجانا وللجميع من عمر ٨١ حتى ٠٣ سنة !
كنت نرحب يناير وأنس

 

Eröffnung Foodsharing-FairTeiler

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld bekommt einen Foodsharing-FairTeiler. Zur Eröffnung laden wir euch herzlich ein:

DONNERSTAG, 1. DEZEMBER 2016
UM 12:30 UHR

„Foodsharing ist eine Internet-Plattform, die Privatpersonen, Händlern und Produzenten die Möglichkeit gibt, überschüssige Lebensmittel kostenlos anzubieten oder abzuholen. Es geht darum, überschüssige Lebensmittel mit Anderen zu teilen, anstatt sie wegzuwerfen.

Die Grundidee ist: Menschen teilen Essen. Es soll dabei kein Geld fließen, denn Teilen hat auch eine ethische Dimension. Wir wollen den Lebensmitteln damit wieder einen ideellen Wert geben, denn sie sind mehr als bloß eine Ware.“

Bei der Eröffnung wird auch Nicole Klarski, Kölner Botschafterin für Foodsharing anwesend sein.