KURTS WEG IM PANIC ROOM

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld startet in seinem erst kürzlich in seinem Basement entdeckten Clubraum eine neue Konzertreihe, die sich der Präsentation und Förderung des musikalischen Nachwuchs  der Kölner Popmusikszene verschreibt.

PANIC ROOM, so der Name der Veranstaltungsreihe, verweist auf den Rockklassiker „Panic“ von THE SMITHS, in dem beklagt wird, dass die aktuelle Musikströmung – siehe auch „MENSCHEN LEBEN TANZEN WELT“ ;-) –  „nichts mehr mit unserem Leben zu tun hat“ und dass sich das mal ändern muss.

Andreas Pöttgen, Leiter des Büze|Bürgerzentrum Ehrenfeld, betont, dass man junge Musiker aus den unterschiedlichsten Musikgenres einladen wird, aber auch etablierte, populäre Musiker der Stadt  mit dem musikalischen Nachwuchs auf der Bühne zusammenbringen will.

KURTS WEG IM PANIC ROOM weiterlesen

Aikido im BüzE

Aikido ist eine Kampfkunst aus Japan. Aikido ist: gewaltfreie Kontaktübung, Besinnung, Entspannung und gesunde Bewegung.

Mittwochs
19:45 – 21:15 Uhr
mit bequemer Kleidung
Das Angebot ist kostenlos

Angebot für Männer von 15 bis 75 Jahren.
Egal ob Ehrenfelder, Geflüchtette, Menschen mit Zuwanderungs- oder Migrationshintergrund. Körperliche Fitness oder Deutschkenntnisse spielen keine Rolle – jeder kann mitmachen!

Kontakt
rosmariescheibler@aikido-ueben.de

Stadtgespräch

Lebendige Demokratie durch gute Beteiligungskultur

Einladung zum Stadtgespräch am 22. März 2017, 19:00 – 22:00 Uhr,
im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Straße 429

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kölnerinnen und Kölner,

wie wollen wir zukünftig miteinander leben? Diese Frage prägt meine Arbeit als Oberbürgermeisterin. Wie gelingt es uns gemeinsam, in Zeiten knapper Ressourcen den Herausforderungen der modernen, sich immer schneller entwickelnden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig den hier lebenden Menschen das Heimatgefühl zu erhalten und einen Ort des Dazugehörens zu schaffen. Die aktuelle Debatte um die Integration von Flüchtlingen zeigt dies in aller Deutlichkeit. Dieser Ausgleich gelingt nur in einer lebendigen Demokratie.

Unter einer lebendigen Demokratie verstehe ich eine Gesellschaft, in der Jeder/Jede nach den eigenen Möglichkeiten seinen/ihren Beitrag leistet. Ein gutes Zusammenleben ist nur im Dialog mit Menschen aus allen Berufen und Bereichen zu erreichen, wenn sich möglichst viele einmischen und auch dort etwas bewegen wollen, wo es nicht um die eigenen Zuständigkeiten geht.

Stadtgespräch weiterlesen

Bürgerzentrum Ehrenfeld stellt neues Projekt „Gemeinsam.Ehrenfeld.gestalten“ vor

Am heutigen Montag informierte das Bürgerzentrum in Ehrenfeld über aktuell laufende Projekte und Entwicklungen in der Geflüchtetenarbeit. Ein Projekt das bereits im vergangenen Jahr startete nennt sich „Gemeinsam.Ehrenfeld.gestalten“. Ziel des Projektes zur Integration von Geflüchteten, sei die Unterstützung der Geflüchteten und ehrenamtlich Engagierten zur Selbstorganisation im Stadtteil. Im Interview mit report-K sprechen Andreas Pöttgen, Geschäftsführer des Bürgerzentrum Ehrenfeld und Xenia Kuhn, Projektleitung Geflüchtete und Quartiersmanagerin, über das aktuelle Projekt.

Eröffnung des Straßenkarnevals

 

 

Aufgrund der zu erwartenden widrigen Wetterverhältnisse hat sich der Bezirksbürgermeister Josef Wirges zusammen mit der KG Rheinflotte dazu entschlossen, die traditionelle Eröffnung des Ehrenfelder Straßenkarnevals an Weiberfastnacht vom Lenauplatz in das BüzE – Bürgerzentrum Ehrenfeld (Venloer Straße 429) zu verlegen.

Die Veranstaltung beginnt im Bürgerzentrum um 11:11 Uhr mit dem angekündigten bunten Bühnenprogramm.

Programm:
11:11 Uhr Domstädter
11:30 Uhr Bezirksbürgermeister Josef Wirges übergibt den Schlüssel zum Rathaus
11:45 Uhr Kinderdreigestirn
12:05 Uhr Treue Husaren
12:25 Uhr Kajüt Müüs
12:40 Uhr Tanzcorps Rheinflotte
13:00 Uhr Kölner Dreigestirn
13:15 Uhr Kölsche Paninis
13:55 Uhr Jot Drop
14:30 Uhr Spielmannszug

Viele Grüße und dreimal Rheinflotte Ahol!