Ehrenamtlich Engagierte als Veedelskontakter*innen gesucht!

Im Bürgerzentrum Ehrenfeld findet derzeit ein Jobcoaching Projekt für Geflüchtete statt: Fünf Personen werden über drei Monate von einem professionellen Jobcoach begleitet. Die Ziele sind berufliche Orientierung und der Einstieg in den Arbeitsmarkt. Was nun noch fehlt, sind Kontakte!

Wir suchen Engagierte, die jeweils eine*n der Teilnehmenden im Einzelkontakt unterstützen mit

  • Kennenlernen des Veedels in gemeinsamen Erkundungstouren: Ob ihr durch Cafés und Geschäfte zieht, Vereine und Initiativen ausfindig macht oder den Ehrenfelder Weihnachtsmarkt besucht – das Veedel steht euch offen!
  • Kontakte knüpfen in der neuen Umgebung
  • Sprachpraxis durch einfache Alltagsgespräche: Einige der Teilnehmenden sprechen bereits sehr gut Deutsch, andere haben erst begonnen, die Sprache zu lernen. Auf der Suche nach praktischer Anwendung sind alle.

Ehrenamtlich Engagierte als Veedelskontakter*innen gesucht! weiterlesen

Gesprächsgruppe für Schwangere ohne Partner*in

  • zum gegenseitigen Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen
  • um gemeinsam die anstehenden Themen zu besprechen
  • für neue Kontakte, auch über die Schwangerschaft hinaus!

Start: November 2018 im Bürgerzentrum Ehrenfeld
Die Gesprächsgruppe wird sich alle zwei Wochen treffen.

Termine werden noch bekannt gegeben.

Kontakt und Anmeldung:
Ramona Selzer / r.selzer@bueze.de / 0221 54 62 176

Diese Veranstaltung wird gefördert von der RheinEnergieStiftung Familie.

Lasst uns jetzt nicht spalten, sondern Wege finden

Anlässlich des Vorfalls im Bürgerhaus Stollwerck am vergangenen Wochenende drücken wir unsere Betroffenheit aus und erklären:

Als Einrichtungen der Stadt Köln sind die städtischen Bürgerzentren in Köln (Bürgerhaus Stollwerck, Bürgerzentrum Chorweiler, Bürgerzentrum Deutz, Bürgerhaus Kalk) zur Nutzungsüberlassung ihrer Räume an demokratisch gewählte Parteien und Fraktionen verpflichtet. Daher erklären wir uns zunächst solidarisch mit den Kolleg*innen im Bürgerhaus Stollwerck, welche eine Anmietung von Räumen durch AfD-Abgeordnete nicht grundsätzlich verhindern können.

Unser Ziel ist ein lebenswertes Köln, in dem aktive Nachbarschaft und Zusammenhalt gelebt werden. Wir vernetzen uns untereinander für eine starke Stimme in Köln, um ein weltoffenes und tolerantes Miteinander in der Stadtgesellschaft zu fördern.

Lasst uns jetzt nicht spalten, sondern Wege finden weiterlesen

Agilero – immer mittwochs von 17 – 18 Uhr

Gesundheit und Lebensfreude durch Tanzen
Tanz- und Fitnessprogramm für Menschen ab 50 – getanzt wird in der Gruppe ohne Partner

Foto: Evi Blink | www.eviblink.de

Agilero ist eine Kombination aus tänzerischer Gymnastik und erholsamen Partytänzen. Wir tanzen Tänze aus aller Welt zu Musik von früher bis heute. Sie brauchen keine Angst vor komplizierten Schrittfolgen haben, die Bewegung, der Spaß und die Gemeinschaft stehen im Vordergrund. Das Ergebnis ist die Verbesserung von Muskulatur, Gedächtnis, Kondition und Koordination. Jeder kann kommen, ob alleine mit Partner oder Freunden.

Wann: Mittwochs von 17:00 – 18:00 Uhr (Pause am 02.05. und 09.05.)
Wo: Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V., großer Saal
Kosten: 3€ pro Stunde

Anmeldung und Informationen bei:
Dagmar Hermes-Sponheimer
E-Mail: d.hermes-sponheimer@bueze.de
Tel.:
0221 / 546 21 77

Wir unterstützen die Weiterförderung der Landesfachstelle „Trauma und Leben im Alter NRW“

Die im Herbst 2016 vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW ins Leben gerufene Landesfachstelle „Trauma und Leben im Alter“ soll ab 2018 nicht weiter gefördert werden.
Die neue Landesregierung sollte die Förderung der Landesfachstelle auch in den kommenden drei Jahren unbedingt fortführen. Die Arbeit der Fachstelle ist sowohl für die älteren Menschen in NRW, als auch für all diejenigen, die mit alten Menschen haupt- und ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Unterstützung!
Petition hier unterzeichnen

Wir unterstützen die Weiterförderung der Landesfachstelle „Trauma und Leben im Alter NRW“ weiterlesen

Neue Eltern-Kind-Gruppe für Alleinerziehende

Im BüzE gibt es ab sofort eine Eltern-Kind-Gruppe speziell für Alleinerziehende!
Die Gruppe findet jeden Montag um 16:00 Uhr statt, und wird von einer Ergotherapeutin angeleitet. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Alleinerziehenden auszutauschen und zu vernetzen.

Es gibt noch freie Plätze, also meldet euch bei Interesse schnell.

Neue Eltern-Kind-Gruppe für Alleinerziehende weiterlesen

Lastenräder für unser Veedel!

Das BüzE bekommt Lastenräder! Durch eine Kooperation mit dem Veedels-Unternehmen Bagage Bikes von der Landmannstraße werden ab dem 20. Juli stundenweise Lastenräder verliehen. BüzE-Leiter Andreas Pöttgen: „In Ehrenfeld lässt sich viel mit dem Rad erledigen. Manchmal muss man aber doch ein paar Dinge bewegen, die nicht auf den Gepäckträger passen. Dafür kann man sich ein BüzE-Bullitt leihen.“

Über die Homepage http://mietmich.bagage-bikes.de/ ist es möglich, sich zu informieren und die Räder zu reservieren. „Es wir auch Kurse für einen Lastenfahrrad-Führerschein geben. So kann sich jeder mit dem großen Gefährt vertraut machen“, so Pöttgen weiter.

Lastenräder für unser Veedel! weiterlesen

Auftaktveranstaltung mit Ministerin Steffens im BüzE

Mit 500.000 Euro fördert das Gesundheitsministerium Projekte zur psychosozialen Unterstützung und Stabilisierung von psychisch belasteten geflüchteten Menschen. Denn viele vor Krieg, Bürgerkrieg, Verfolgung und Folter Geflohene haben in ihrem Heimatland oder auf der Flucht Schreckliches erlebt, mit oft mehrfach traumatisierenden Erfahrungen. Psychisch belastete geflüchtete Menschen und ihre Familien brauchen zuallererst ein sicheres Umfeld und eine Stabilisierung ihrer seelischen Verfassung. Auch, um schwere psychische Krisen mit langjährigem und hohen Therapieaufwand möglichst zu vermeiden.


Auftaktveranstaltung mit Ministerin Steffens im BüzE weiterlesen