Die richtige Pflege finden und finanzieren

Kostenfreie Info-Veranstaltung am 7. Oktober 2017, ab 9:00 Uhr
Die Aufwände für Pflege und Versorgung haben sich in den letzten Jahren zu einem großen Kostenfaktor entwickelt. Immer neue Anbieter und Leistungen machen den Pflege-Markt zunehmend unüberschaubar. Wie sich der Verbraucher in diesem Pflege-Dschungel zurechtfinden kann, welche Pflegeleistungen und welche staatlichen Unterstützungen es gibt – darüber klärt die Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) auf. Die Vorträge finden am 7.10. von 10 Uhr bis 15 Uhr im Bürgerzentrum in Köln-Ehrenfeld statt. Bereits ab 9 Uhr informieren Kölner Senioren-Organisationen auf einem „Markt der Möglichkeiten“.

Experten aus Pflegeberatung, Verbraucherschutz und von Anbieterseite geben in vier verschiedenen Vorträgen einen detaillierten Überblick über Pflegeformen, Kassen-Leistungen und staatliche Unterstützungsleistungen. Ziel der praxisorientierten Veranstaltung ist es, Verbrauchern und Interessierten einen Wegweiser durch die Pflege-Landschaft zu geben und ihnen damit zu ermöglichen, effektiv Vorsorge zu treffen. Nicht zuletzt wird es die Möglichkeit zum Austausch und zu individuellen Fragen geben. Parallel zu den Vorträgen stellen sich Senioren-Organisationen aus der Umgebung an Info-Ständen vor.

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Beratungsprojekts zum Heimentgelt in Nordrhein-Westfalen statt, das vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAGS) des Landes gefördert wird. Die Info-Veranstaltung wie auch die Beratungs-Hotline 0228-909048-48 sind für alle Bürger in NRW kostenfrei.

Das Programm erhalten Sie hier.

Veranstaltung: Die richtige Versorgungsform finden und finanzieren
Zeit: 07.10.2017 von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort: Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln
Anmeldung:
-Online: www.biva.de/veranstaltungen/ehrenfeld
-E-Mail: heimkosten.nrw@biva.de
-Telefon: 0228-909048-48
-Fax: 0228-909048-22
-Post: BIVA e.V. | Siebenmorgenweg 6–8 | 53229 Bonn