IRGENDWO NEBEN IBIZA: Punk rockt den PANIC ROOM

Bürgerzentrum Ehrenfeld geht mit seiner Konzertreihe PANIC ROOM in die Fastenzeit

Wegen Karneval findet das Februar-Konzert der Veranstaltungsreihe PANIC ROOM im Bürgerzentrum Ehrenfeld ausnahmsweise nicht am ersten, sondern am dritten Freitag des Monats, am 16. Februar, statt – mit dem Auftritt der Kölner Rockband IRGENDWO NEBEN IBIZA und ihrer Gäste.

„Songs wie das Leben: glitzernd und dreckig.“ – so wurden IRGENDWO NEBEN IBIZA vom Kölner Stadt-Anzeiger beschrieben.

Ein Außenwahrnehmung, in der sich die Kölner Rockband unbedingt wiedererkennt.
Dabei  sind sie noch weitaus mehr als das: authentisch handgemachter Rock mit tiefgehenden Texten (in der Landessprache!), der weder die treibende Alarmstimmung von Punk noch die Melancholie einer akustisch instrumentierten Powerballade scheut.

In zahlreichen Konzerten in den letzten paar Jahren hat die Band ihr Kölner Publikum von Ihren Live-Qualitäten überzeugen können – mit üppigen Refrains, mehrstimmigen Gesängen und nicht zuletzt einer gehörigen Portion Humor!

Angefangen als Singer/Songwriter-Ding in der großen Zeit von IndieSchmindie in den Nuller-Jahren ist die inzwischen vollständig mit Rock’N’Roll überholte Truppe auch nach bald zehn Jahren noch immer nicht müde und will mehr.

Ein Abend mit “ I N I “ rockt und wird so schnell nicht mehr vergessen.

IRGENDWO NEBEN IBIZA
+ Special Guests
Freitag 16. Februar 2018  21 Uhr
PANIC ROOM @ BüzE | Bürgerzentrum Ehrenfeld
Venloer Straße 426 (Eingang Herbrandstraße)
Eintritt: 5,00 Euro

Bitte vormerken: nächster PANIC ROOM am 2. März 2018 – mit G I R L !

____________________________________________________________________________________________________________

PANIC ROOM ist eine Konzertreihe in einem erst kürzlich in seinem Basement entdeckten Clubraum des Bürgerzentrums Ehrenfeld, die sich der Präsentation und Förderung des musikalischen Nachwuchs der Kölner Popmusikszene verschreibt.

PANIC ROOM, so der Name der Veranstaltungsreihe, verweist auf den Rockklassiker „Panic“ von THE SMITHS, in dem beklagt wird, dass die in den Medien vorherrschenden Musikströmungen„nichts mehr mit unserem Leben zu tun hat“ und dass sich das schleunigst ändern muss.

Andreas Pöttgen, Leiter des Büze|Bürgerzentrum Ehrenfeld, betont, dass man junge Musiker aus ganz unterschiedlichen Genres der Popularmusik einladen wird, aber auch etablierte, populäre Musiker der Stadt mit dem musikalischen Nachwuchs auf der Bühne zusammenbringen will.

Die Konzerte sollen Werkstattcharakter haben und bieten den Musikern eher Gelegenheit zu Experiment und Improvisation als die so genannten „amtlichen“ Konzertauftritte in den etablierten Clubs der Stadt. „So kann unser Publikum neue Musik auf ganz andere Art und vor allem aus allernächster Nähe erleben.“

Entwickelt und kuratiert wird PANIC ROOM von Werner Balzert, einem langjährigen Mitwirkenden im internationalen Musikgeschäft – überdies einem ausgewiesenen Kenner von ArtistDevelopment.

Kölner Musiker, Produzenten und DJs, die sich in diesem Rahmen in Ehrenfeld präsentieren möchten, können sich mit Hörproben und Informationen vorstellen unter der E-Mail-Adresse: panicroom@bueze.de

Der besondere Dank des Bürgerzentrum Ehrenfeld gilt dem Kulturamt der Stadt Köln, das den Start dieser Musikinitiative unterstützt hat.

Die PANIC ROOM-Veranstaltungen finden jeweils am ersten Freitag eines Monats in dem seit 1968 so genannten „Jugend-Bistro“ (Eingang Herbrandstraße) statt.

Konzertbeginn ist jeweils 21 Uhr; Einlass ab 20:30 Uhr.
Der Eintritt beträgt unabhängig von der Popularität der auftretenden Künstler 5,00 Euro.