Ehrenfelder Nachbarschafts Hilfe-Telefon

Die Unsicherheiten rund um das Thema Corona lassen viele einsam zurück. Wir sind für Sie da! Ob Hilfe beim Einkaufen, Vermittlung von Informationen oder einfach nur ein offenes Ohr – wir beraten Sie und vermitteln Ihnen Helferinnen und Helfer aus der direkten Nachbarschaft.

Sie erreichen uns montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 0179 4255267 oder unter der E-Mail Nachbarschaft@bueze.de

Wir suchen auch Unterstützung für die Nachbarschaftshilfe! Kontaktieren Sie uns über die selben Wege, wenn Sie helfen wollen oder tragen Sie sich in einem Formular ein:

Hilfe suchen oder Hilfe anbieten

Wir freuen uns wenn Sie den Aushang ausdrucken und in ihrer Nachbarschaft an die Türen hängen!

BüzE@Corona

Liebe Besucherinnen und Besucher des BüzE,

die angekündigten Lockerungen übersetzen wir gerade auf unser Haus. Klar ist:

  • das Cafe Fridolin eröffnet am Montag, den 11. Mai im BüzE!
  • gewerbliche Vermietungen unserer Räume für geschlossene betriebliche Veranstaltungen dürfen unter Einhaltung aller Vorschriften in unserem Haus stattfinden. Für Ihre Team-Treffen, Supervision oder Vergleichbares vermieten wir Ihnen gerne unsere Räumlichkeiten!
  • unsere Jugendangebote bereiten sich aktuell auf eine Wiederöffnung vor.

Sie erreichen uns per E-Mail: info@bueze.de und telefonisch: 0221- 542 111.

Helfen Sie mit, der weiteren Ausbreitung des Coronavirus´ vorzubeugen, indem Sie unsere ausgehangenen Hygieneregeln beachten. Werben Sie auch in Ihrem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis für die strikte Einhaltung dieser Empfehlungen.

Vielen Dank!

Ihr BüzE- Team

KÖSTER & HOCKER

Escht Kabarett-Special

KÖSTER & HOCKER                                       Verschoben in den Herbst!

Sonntag 07. Juni um 19 Uhr ( Beginn)

Neuer Termin folgt. Nähere Informationen unter termine@eschtkabarett.de

Alle Karten behalten ihre Gültigkeit !

mit ihrem aktuellen Programm
»WUPP« zum ersten mal im BÜZE-Ehrenfeld

Mit Grill-Spass, Salätchen und Gesöff.
Eintritt 20,- Euro (inclusive vvk)
Anschließend Fete: »Sympathy for the Devil«
mit DJ Roosevelt & Ira Lee
Reservierung über www.eschtkabarett.de

BüzE startet Heimatwerkstatt

Seit Anfang Dezember wird im Bürgerzentrum Ehrenfeld unter der Überschrift „Venloer 429“ eine Heimatwerkstatt aus Mitteln der Landesregierung gefördert. Anlässlich des 40-jährigen Vereinsjubiläums soll die Geschichte des historischen Standorts aufgearbeitet und erlebbar werden. Es sind bisher keine Bilder von den ehemaligen Produktionsstätten Leyendecker oder Vereinigte Deutsche Metallwerke (VDM) bekannt.

Wir hoffen auf Ihr Mitwirken: Wir suchen nach Geschichten, Fotos, Schriftstücken sowie Ideen und nach Menschen, die sich für Geschichte interessieren oder ihre Geschichten mit uns teilen wollen.

Mehr Infos»

Euer Ort im Veedel

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld (BüzE) hat ab sofort große Kapazitäten im Konzert- und Veranstaltungssaal frei und sucht neue Freund*innen für das gute Leben im Veedel!

Ehrenfeld unterliegt einem ständigen Wandel: Altes wird neu belebt, wird veredelt, fällt aber auch häufig weg. Dann geht die Suche weiter. Und jetzt kann das BüzE euer Ort im Veedel werden.

Euer Ort im Veedel weiterlesen

Lasst uns jetzt nicht spalten, sondern Wege finden

Anlässlich des Vorfalls im Bürgerhaus Stollwerck am vergangenen Wochenende drücken wir unsere Betroffenheit aus und erklären:

Als Einrichtungen der Stadt Köln sind die städtischen Bürgerzentren in Köln (Bürgerhaus Stollwerck, Bürgerzentrum Chorweiler, Bürgerzentrum Deutz, Bürgerhaus Kalk) zur Nutzungsüberlassung ihrer Räume an demokratisch gewählte Parteien und Fraktionen verpflichtet. Daher erklären wir uns zunächst solidarisch mit den Kolleg*innen im Bürgerhaus Stollwerck, welche eine Anmietung von Räumen durch AfD-Abgeordnete nicht grundsätzlich verhindern können.

Unser Ziel ist ein lebenswertes Köln, in dem aktive Nachbarschaft und Zusammenhalt gelebt werden. Wir vernetzen uns untereinander für eine starke Stimme in Köln, um ein weltoffenes und tolerantes Miteinander in der Stadtgesellschaft zu fördern.

Lasst uns jetzt nicht spalten, sondern Wege finden weiterlesen