Ausstellungen


Ehrenfelder Kunstroute

Samstag 04.05.2019, 12:00 bis 20:00 Uhr und
Sonntag 05.05.2019, 12:00 bis 18:00 Uhr

Annegrete Feckler
gemalt, gestaltet, fotografiert

Vernissage und Lesung
Samstag 04.05.2019, 15:00 Uhr
musikalische Begleitung: Johanna Otten
Titel des Bildes: Seelenlandschaft
Titel der Ausstellung: Der Gesang des Lebens

Die Künstlerin schreibt ihre eigene Biographie, Märchen und vor allem Lyrik (bereits 4 Bücher veröffentlicht) – sie malt in Öl, Rötel und Kohle sowieBuntstiften und in Aquarell. Sie fertigt Collagen, verarbeitet Bilder auf dem Computer weiter und sie fotografiert.

Die Ausstellung ist von Samstag 04.05. bis Donnerstag 27.06.2019 zu den Öffnungszeiten des Büze zu besichtigen.


Kunst als Licht
Hoffnung in dunklen Zeiten!

Vernissage:
Freitag 05.07.2019
18:00 Uhr

Depression kann jeden treffen!
Mit der Ausstellung möchte Tony Hintermaier Menschen, die an Depressionen leiden, Mut machen, mal zu Pinsel und Leinwand zu greifen und sich durch das Schaffen eigener Werke darzustellen. Das baut Selbstvertrauen auf! Nicht das Ergebnis ist entscheidend,sondern das Entstehen und Wachsen von Neuem.
Jeder sieht ein Werk mit anderen Augen und das macht es spannend und reizvoll.

Viel Freude an Schaffen!

10% des Erlöses aus Verkauf der Werke gehen an die Depressionshilfe!

Die Ausstellung ist von Freitag 05.07. bis Samstag 21.08.2019 zu den Öffnungszeiten des Büze zu besichtigen.


Vernissage:
Freitag 06.09.2019
19:00 Uhr

Nach langer Tätigkeit als freiberufliche Designerin und Kunsterzieherin arbeitet Silvia Zschockelt seit fast zehn Jahren auch als freie Künstlerin. In dieser Zeit hat sie an zahlreichen Gemeinschaftsausstellungen teilgenommen, aber ihre Werke auch in Einzelausstellungen gezeigt. Zweimal wurde sie für eine jurierte Ausstellung des Meller Kunstvereins ausgewählt.

Silvia Zschockelt ist eine Sammlerin. Motive, die sie in Zeitschriften ansprechen und einen Impuls in ihr auslösen, werden zur späteren Verwendung ausgeschnitten und verwahrt.

Collagen entstehen dann in einem langen kreativen Prozess. Bilder, die ein gemeinsames Thema beinhalten, werden auf eine Leinwand geklebt. In weiteren Arbeitsgängen wird gedruckt und übermalt. Die Ergebnisse sind für die Künstlerin nicht immer voraussehbar,

aber gerade das macht es für sie interressant. Ebenso spannend ist es für den Betrachter, wenn er erst bei genauerem Hinsehen Einblicke und Botschaften erhält.

Die Ausstellung ist von Samstag 07.09. bis Sonntag 27.10.2019
zu den Öffnungszeiten des Büze zu besichtigen.


Das BüzE bietet Örtlichkeiten zur Ausstellung von Bildern für bildende Künstler an.

Mehr Informationen:
Dagmar Hermes-Sponheimer,
Tel.: 0221 / 5462177 oder Email: d.hermes-sponheimer@bueze.de