Ausstellungen


Collagen von Silvia Zschockelt
06.09. bis 27.10.2019

Vernissage:
Freitag 06.09.2019
19:00 Uhr

Nach langer Tätigkeit als freiberufliche Designerin und Kunsterzieherin arbeitet Silvia Zschockelt seit fast zehn Jahren auch als freie Künstlerin. In dieser Zeit hat sie an zahlreichen Gemeinschaftsausstellungen teilgenommen, aber ihre Werke auch in Einzelausstellungen gezeigt. Zweimal wurde sie für eine jurierte Ausstellung des Meller Kunstvereins ausgewählt.

Silvia Zschockelt ist eine Sammlerin. Motive, die sie in Zeitschriften ansprechen und einen Impuls in ihr auslösen, werden zur späteren Verwendung ausgeschnitten und verwahrt.

Collagen entstehen dann in einem langen kreativen Prozess. Bilder, die ein gemeinsames Thema beinhalten, werden auf eine Leinwand geklebt. In weiteren Arbeitsgängen wird gedruckt und übermalt. Die Ergebnisse sind für die Künstlerin nicht immer voraussehbar,

aber gerade das macht es für sie interressant. Ebenso spannend ist es für den Betrachter, wenn er erst bei genauerem Hinsehen Einblicke und Botschaften erhält.

Die Ausstellung ist von Freitag 06.09. bis Sonntag 27.10.2019
zu den Öffnungszeiten des BüzE zu besichtigen.


»weird stories – schräge Dinger«
Bilder und Collagen von Manfred Heitzer

Freitag 08.11.2019 – 05.01.2020

Vernissage
08.11.2019, 18:00 Uhr

Manfred Heitzer, geb. 1953 in Köln macht seit 2015, einem spontanen Entschluss folgend – unter dem Künstlernamen EmHa – Bilder und Collagen in PopArt, teilweise durchsetzt mit StreetArt Elementen. Mit der Werkschau „weird stories – schräge Dinger“ zeigt EmHa im Bürgerzentrum Ehrenfeld einen Querschnitt seiner bisherigen Arbeiten.

Der Ausstellungstitel deutet bereits an, daß seine „Dinger“ dem Publikum auf lautlose und schräge Art etwas zu erzählen haben.

Als Lieblingsuntergrund verwendet EmHa meist massive Holzbretter – aber trotz der „Schwere“ des Materials und mitunter auch der Story, haben seine Arbeiten stets eine subtil ironische Leichtigkeit.

So findet man oftmals Comic-Figuren auf den Collagen und Mini-Installationen, welche  einen überraschend, schrägen Kontext zu dem eigentlichen Thema herstellen.

„Wenn Menschen beim Betrachten ein Schmunzeln im Gesicht steht, dann haben meine Dinger ihr Ziel erreicht“ – so EmHa

Die Ausstellung ist von Freitag 08.11. bis Sonntag 05.01.2020
zu den Öffnungszeiten des BüzE zu besichtigen.


Das BüzE bietet Örtlichkeiten zur Ausstellung von Bildern für bildende Künstler an.

Mehr Informationen:
Dagmar Hermes-Sponheimer,
Tel.: 0221 / 5462177 oder Email: d.hermes-sponheimer@bueze.de